Wer ist online

Aktuell sind 16 Gäste und keine Mitglieder online

170325 Bericht Hauptversammlung

Hauptversammlung am 23. März 2017

Vorstand Sport Matthias Kralisch eröffnete um 20.10 Uhr die Hauptversammlung. Er begrüßte alle anwesenden Gemeinderäte, Ehrenmitglieder und Mitglieder. Nach einer Schweigeminute zum Gedenken an alle verstorbenen Vereinsmitglieder, ging er auf wichtige Punkte im Jahr 2016 ein.

Er bedankte sich beim Engagement des Turnrates und für die gute Zusammenarbeit, bei allen Sponsoren und Gönnern des TB Gingen sowie bei der Gemeindeverwaltung für die gute Unterstützung im vergangenen Jahr.

Im letzten Jahr fand die Teilnahme am Kinderfest, unsere Jahresfeier mit buntem Programm sowie die Bewirtung der Musiker Jahresfeier statt. Für die Übungsleiter wurde, zum Schutz der Kinder, der sogenannte Ehrenkodex eingeführt. Eine neue Homepage wurde erstellt welche in Kürze freigegeben wird. In der Fußballabteilung gab es einen Wechsel, diese wird nun von einem  6-Köpfigen Ausschuß angeführt.

Für das Jahr 2017 hat der TB die Ausrichtung des Gau- Kinder- und Jugendturnfestes übernommen. Die im letzten Jahr angesprochene Beach Anlage, ist nicht vergessen, sie braucht aber noch ein bisschen Zeit da sich die Förderrichtlinien zum Sportstättenbau des WLSB zum 01.01.17 geändert haben. Er stellte die Kooperation mit dem SVZ Süßen vor. Ein Mehrwert für alle TB-Mitglieder wird angestrebt. Nach einer kurzen Diskussion wurde mit 14 Stimmen, drei Gegenstimmen und 6 Enthaltungen der Kooperation zugestimmt. Im Jahre 2020, wird der TB 150 Jahre alt. Hier werden bereits heute engagierte Gingener gesucht, welche in einem gemeinsamen Workshop Ideen für das Festjahr sammeln.

Anschließend folgte von ­Uwe Sniaschek der Bericht der Fußballabteilung. 2016 fand in der Fußballabteilung ein Generationswechsel statt.

Abteilungsleiter Wolfgang Donabauer und Kassier Manfred Schurr haben nach mehreren Jahrzehnten ehrenamtlicher Tätigkeit ihre Ämter abgegeben.Die Leitung der Fußballabteilung obliegt nun einem 6-Köpfigen Ausschuß: Andi Töröck, Peter Ludwig, Uwe Sniaschek, Sascha Lechner, Dennis Leusink und Michael Rigl.Eine Aktive Mannschaft konnte aufgrund der knappen Kaderdichte in der Saison 2016/2017 leider nicht mehr gemeldet werden.In der Jugend gibt es zur Zeit 4 Mannschaften: Bambini, Knirpse, F- Jugend und E-Jugend. Wichtig ist es diesen Nachwuchs zu fördern und zu festigen. Das Hallenjugendturnier war mit 38 Mannschaften sehr gut besucht. Die Fußballabteilung rückt zu einer Gemeinschaft zusammen. Eine weitere Stütze sind mittlerweile die Senioren, hier trainieren freitags 12 bis 16 Spieler.

Ihr Einsatz ist auch bei Altpapiersammlungen und Arbeitsdiensten gefragt. In der kommenden Saison wird es nach dem heutigen Stand keine aktive Mannschaft geben, deshalb liegt die volle Konzentration auf der Jugendarbeit. Uwe bedankte sich noch bei Wolfgang und Manne für ihren langjährigen Einsatz in der Fußballabteilung.

Über die Spielgemeinschaft KuGi Handball berichtete Uwe Hagmann.

Im Spieljahr 2016/17 haben 16 Mannschaften teilgenommen. Leider konnte keine Frauenmannschaft und keine Ü 30 Mannschaft gemeldet werden. Im letzten Jahr hat die erste Mannschaft einen zufriedenstellenden Platz erreicht. Bedingt durch viele Verletzungen mussten in der Hinrunde einige Niederlagen eingesteckt werden, aktuell freut man sich wieder über konstante Leistungen. Auch die zweite Mannschaft wird einen guten Platz erreichen. In der neuen Saison wird es, bedingt durch Ausscheidungen, in der ersten Mannschaft einen starken Wechsel geben. Die Lücken können von Spielern der A-Jugend jedoch entsprechend aufgefüllt werden.

Bei den Jugendmannschaften, die von Günter Elischer betreut werden, konnten 6 männliche, 6 weibliche und 3 Minis gemeldet werden. Der Etat wird größtenteils über Eintrittsgelder, Hallenbewirtschaftung, Altpapiersammlung finanziert. Nicht weg zu denken ist für den wirtschaftlichen Abteilungsbetrieb das jährliche Albert-Bader-Turnier. Uwe Hagmann bedankte sich ebenfalls bei allen Helfern, Sponsoren sowie der Gemeinde und dem TB für die Unterstützung.

Silke Wachter berichtete über die Turnabteilung.Eine breite Palette wird angeboten. 2 Eltern Kind Gruppen, 2 Vorschulgruppen,Turnen Klasse 1+2 und 3+4, Ballett, Leichtathletik und Geräteturnen mit der Turngemeinschaft Süßen. Beim Turnen 1. und 2. Klasse, ist die Ganztagesbetreuung der Hohensteinschule integriert. Gerne würden wir noch den Bereich ab der 5. Klasse ausbauen, hier ist es immer schwieriger geeignete Übungsleiter zu finden. Im Erwachsenenbereich gibt es 2 Frauengruppen, 2 Seniorengruppen, Jedermänner und die Fitnessgymnastik. Sämtliche Gruppen sind gut besucht. Das Kursprogramm umfasst 8 Angebote, um noch breiter aufgestellt zu sein haben wir neu Irish Dance und Powerfitness aufgenommen.Beim Gau-Kinder- und Jugendturnfest in Altenstadt nahmen 73 Kinder erfolgreich teil.

Die Turnerinnen aus Gingen, insgesamt 13 Turnerinnen und 3 Trainerinnen, welche für die Turngemeinschaft mit Süßen starteten, erzielten sehr gute Platzierungen auf Gau- und Landesebene. Eine zusätzliche Mannschaft konnte für die Liga gemeldet werden, auch diese ist mit Erfolg gestartet und konnte einen Aufstieg in die Kreisliga A erreichen. Beim Schülerferienprogramm war der TB mit „ Jump and Fun“ dabei, über 30 Kinder haben dieses Angebot angenommen.Der Abschluss der Saison, die Kinderweihnachtsfeier, war wieder gut besucht. In diesem Jahr hat der TB das Gau- Kinder- und Jugendturnest auszurichten. Sie bedankte sich bei allen Übungsleitern für ihr Engagement und beim Turnrat für die gute Zusammenarbeit.

Gerhard Fetzer berichtete ausführlich über die Finanzen.

Er erläuterte verständlich die Einnahmen und Ausgaben des TB. Die hohen anfallenden Kosten vom Clubhaus wurden durch Strukturänderungen minimiert. Der letzte Kredit wurde vorzeitig abgelöst.Durch die gute und überlegte wirtschaftliche Führung steht der Verein derzeit auf einer gesunden Basis ohne finanzielle Probleme.

Zum Punkt- Aussprache über die Berichte gab es keine Fragen oder Einwände.

Uli Veit als Sprecher der Kassenprüfer konnte Kassier Gerhard Fetzer eine einwandfreie und vorbildliche Kassenführung mit hohem Sachverstand bestätigen. Die danach durchgeführte Entlastung des Kassiers erfolgte einstimmig.

Werner Wiedemann lobte die geleistete Arbeit des Turnrats, man sieht der TB strebt nach vorne und er schlug der Versammlung die Entlastung vor. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Der neu besetzte Ausschuß der Fußballabteilung: Andi Töröck Turnierbeauftragter; Peter Ludwig Schriftführer; Uwe Sniaschek Seniorenleiter, Sascha Lechner Abteilungskassier; Dennis Leusink als Jugendleiter und Michael Rigl als Abteilungssprecher wurden von der Hauptversammlung bestätigt.

Die anstehenden Wahlen brachten folgende Ergebnisse:

Vorstand Sport                               Matthias Kralisch     Amtszeit 2 Jahre

Vorstand Finanzen                      Gerhard Fetzer          Amtszeit 2 Jahre

Kassenprüfer                                 Uli Demer                  Amtszeit 2 Jahre

Gesamtjugendleiter                                                            nicht besetzt

Die Wahlergebnisse waren einstimmig und wurden angenommen.

Anträge zur Hauptversammlung: Aus dem Turnrat heraus wurde der Antrag zur Satzungsänderung gemäß § 14 gestellt. Dies bedeutet der Turnrat kann über Aufwandsentschädigungen entscheiden. Die wurde einstimmig beschlossen.

Als zweiter Antrag wurde die Erhöhung der Beiträge besprochen.

Nachdem es seit 2009 keine Erhöhung gab wurde folgende Erhöhung

mit 2 Enthaltungen beschlossen:

Familien:            93,-- Euro auf 119,-- Euro

Einzel :               65,-- Euro auf 79,-- Euro,

Schüler/Azubi   32,-- Euro auf 49,-- Euro,

Sen.-Paar           72,-- Euro auf   79,- Euro,

Sen.-Einzel         44,-- Euro auf   49,- Euro.

Gemeinderat Ludwig Mayer brachte ein, den Beitrag in Zukunft turnusmäßig alle 2 Jahre anzupassen, um größere Sprünge zu vermeiden. Dieser Vorschlag wurde vom Turnrat entsprechend aufgegriffen. Es wurde jedoch nochmals unterstrichen, dass eine Anpassung auf das regionale Niveau unumgänglich ist, um die Qualität des Sportangebotes zu halten, Übungsleiter zu qualifizieren und beim Werben um Trainer und Übungsleiter in Zukunft keinen Wettbewerbsnachteil zu haben.

Unter Punkt Sonstiges bedankte sich Bürgermeister Hick für die jährliche Beteiligung am Schülerferienprogramm. An die Handballabteilung stellte er nochmals die Bitte, darauf zu achten das in der Halle kein Baumharz sondern wasserlösliche Haftpaste verwendet wird. Er machte darauf Aufmerksam dass für den Asylkreis dringend noch Helfer zur Unterstützung gesucht werden. Auch für die Veranstaltungen bezüglich Entwicklungskonzept Gingen machte er nochmals aufmerksam.

Susanne Fetzer bedankte sich für den Besuch und konnte die harmonisch und konstruktiv verlaufende Hauptversammlung um 22.50 Uhr schließen.